Schlagwort-Archiv: Interessenkonflikt

Versicherungsanlageprodukte (Insurance-based Investment Products): Neuregelungen der IDD

Die ab dem 1. Oktober 2018 EU-weit anzuwendende und umzusetzende IDD (EU) 2016/97 weitet die aufsichtsrechtlichen Anforderungen im Versicherungsbereich gegenüber der bislang geltenden IMD (EG) 2002/92 ganz erheblich aus (vgl. hierzu bereits unser Beitrag vom 23. März 2018).

Die Richtlinie wirkt sich unter anderen erheblich auf den Vertrieb von „Versicherungsanlageprodukten“ (sog. insurance-based investment products, kurz: „IBIPs“) innerhalb der EU aus (zur Definition vgl. Art. 2 Abs. 1 Nr. 17 IDD). Zusätzlich zu den in Art. 17 bis 20 IDD aufgeführten, allgemein für den Versicherungsvertrieb geltenden Regelungen stellen die Art. 26 bis 30 IDD zusätzliche Anforderungen speziell für den Vertrieb von Versicherungsanlageprodukten auf. Art. 31 bis 36 IDD enthalten zudem nun weitaus detailliertere und differenziertere Bestimmungen zu Sanktionsmöglichkeiten.

Der Vertrieb von IBIPs durch Versicherungsvermittler oder Versicherungsunternehmen ist damit betroffen von

  • den allgemeinen Grundsätzen für den Vertrieb von Versicherungsprodukten, insbesondere den strengeren Anforderungen zu Interessenkonflikten und der Offenlegung von Vergütungen (Art. 17 bis 25 IDD),
  • den zusätzlichen Anforderungen im Zusammenhang mit dem Vertrieb von IBIPs (Art. 26 bis 30 IDD) und
  • den neuen Regelungen über Sanktionen und andere Maßnahmen (Art. 31-36 IDD).

Weiterlesen

BaFin veröffentlicht aktualisierte MaComp

Am 19. April 2018 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) das aktualisierte Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion und die weiteren Verhaltens- Organisations- und Transparenzpflichten für Wertpapierdienstleistungsunternehmen („MaComp“) veröffentlicht. Weiterlesen