Schlagwort-Archiv: Bußgeld

Stimmrechtsmitteilungen: ESMA veröffentlicht Practical Guide

ESMA hat am 3. Februar 2017 unter dem Aktenzeichen ESMA 31-67-535 einen Practical Guide zu den nationalen Regeln über die Mitteilung bedeutender Stimmrechte auf Grundlage der Transparenzrichtlinie veröffentlicht. In einem ersten Teil gibt der Practical Guide einen Überblick über die einzelnen nationalen Regeln, die in Umsetzung der Transparenz-Richtlinie in der Fassung der Transparenzrichtlinie in der Fassung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie TRL erlassen wurden. Im zweiten Teil fasst ESMA die nationalen Regelungen in tabellarischer Form zusammen, um Rechtsanwendern – auch grenzüberschreitend – einen leichten Einblick in das Regelungsgefüge des jeweiligen Herkunftsstaates eines Emittenten zu verschaffen, an dem eine bedeutende Beteiligung gehalten wird. Dabei geht es im Einzelnen Weiterlesen

Marktmissbrauchsverordnung: Paradigmenwechsel im Sanktionssystem

Die neue Marktmissbrauchsverordnung (MAR) sieht eine drastische Erhöhung des Bußgeldrahmens für Marktmanipulationen, Insidergeschäfte, Verstöße gegen Ad-hoc-Publizitätspflichten, die Pflicht zur Führung von Insiderverzeichnissen sowie Transparenzpflichten bei Directors´ Dealings vor. Künftig wird bei der Sanktionierung zudem durchweg zwischen Unternehmen und natürlichen Personen differenziert. Flankierend sollen die nationalen Aufsichtsbehörden verwaltungsrechtliche Sanktionen wie Unterlassungsverfügungen, die Einziehung von Gewinnen, öffentliche Warnungen, die Aussetzung der Zulassung einer Wertpapierfirma sowie – bei wiederholten Verstößen – das Verbot der Übernahme von Führungsaufgaben im Unternehmen verhängen können. Erweitert wird der Sanktionskatalog durch das dem deutschen Aufsichtsrecht bisher fremde Naming & Shaming. Die Frist zur entsprechenden Anpassung des nationalen Rechts läuft am 3. Juli 2016 ab. Weiterlesen